VfR Wilflingen 1930 e.V.
Besucherzaehler
Geschichte
Am 05. Mai 2002 war es dann soweit. Der Verein konnte seinen neuen, zweiten Rasenplatz bei der Turnhalle sowie das Sportheimgemeinsam einweihen. Verbunden mit einem Frühschoppen, der durch den Musikverein Wilflingen musikalisch umrahmt wurde, wurde das Sportheim eingeweiht. Am Mittag stand das Punktespiel gegen den Lokalrivalen SV Schörzingen auf dem Programm, welches leider verloren wurde. Das geplante Einlagespiel der Jugendmannschaften SV Schörzingen gegen Wilflingen musste wegen der schlechten Witterung leider abgesagt werden. Das Sportheim wurde im Jahre 2003 im hinteren Bereich nochmals erweitert. Um für die benötigten Gerätschaften für die Sportplatzpflege genügend Platz zu schaffen, wurde ein Geräteschuppen mit separater Einfahrt angebaut. In der Vergangenheit hatte man bemerkt, dass die vorhandene Küche bei größeren Veranstaltungen zu klein ist. Deshalb wurde 2004 beschlossen, eine der Garagen im vorderen Bereich zu einer zusätzlichen Küche umzubauen, die den Anforderungen des WKD`s ebenfalls entspricht. Dieser Beschluss wurde noch im gleichen Jahr in Angriff genommen und in die Tat umgesetzt, so dass man für die Zukunft auch für größere Veranstaltungen bestens gerüstet ist. Entwicklung der aktiven Mannschaft im Laufe der Jahre Der Geschäftsbericht für das Jahr 1938/39 spricht davon, dass zwar etliche Freundschaftsspiele stattfanden, der Spielbetrieb in der Verbandsrunde dagegen „auf Grund von Mangel an Spielern, bedingt durch den Kriegsbeginn“ ganz zum Erliegen gekommen sei. Bereits am 19. Mai 1946 wurde ein „Verbandsspiel“ gegen Deißlingen (8:2) und weitere Spiele in der sogenannten Kreisliga A Rottweil ausgetragen. Im Jahre 1947/48 nahm die 1. Mannschaft an einer Spielrunde im damaligen Kreis Hechingen teil. In der Sitzung vom 14. August 1948 beschloss man in der Saison 1948/49 erstmals wieder an einer Verbandsrunde teilzunehmen. Im Spieljahr 1950/51 maß sich unsere Mannschaft mit Dunningen, Hochmössingen, Bösingen, Marschalkenzimmern, Weigheim, Villingendorf, Dornhan, Deisslingen, Zimmern und Göllsdorf und belegte am Schluss der Runde einen ausgezeichneten 2. Platz. Die 1. Mannschaft konnte auch in den folgenden Jahren immer vordere Plätze erreichen.
Seite 15
AKTUALISIERT AM 10.09.2018 ( ANMELDUNG )